Leben in der Gemeinde

Marburger Vokalisten

Warum ist das Licht gegeben – Konzert der Marburger Vokalisten

Vokalisten

Die „Marburger Vokalisten“ präsentieren in ihrem A-cappella-Frühlingskonzert eine Mischung aus vier- bis sechsstimmigen, weltlichen und geistlichen Werken romantischer Komponisten. Im Zentrum steht die ausdrucksvolle Motette „Warum ist das Licht gegeben?“ von Johannes Brahms. Umrahmt wird sie von Morgen- und Abendliedern und ergänzt durch weitere reizvolle Stücke, die das Thema ein wenig erweitern. Dabei wird mit Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel, Josef Rheinberger und Max Reger das weite Spektrum romantischer Werke ausgeschöpft.

Die Marburger Vokalisten haben sich im Laufe der vergangenen zehn Jahre als kleines, anspruchsvolles Gesangsensemble in der Marburger Musikwelt etabliert. Sie treten in diesem Jahr erstmals unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Thomas Walter auf.


Das Konzert findet am Sonntag, den 19. Mai 2019, um 17 Uhr in der Marburger Kugelkirche (Kugelgasse 8) statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kontaktdaten Marburger Vokalisten
Birgit Irgang


  Tel: 06421/992810
 birgang@gmx.de
www.auftritt.de

Festliches ABENDKONZERT in der Marburger Kugelkirche: Barockes Italien - Wundervoller Mozart

Abendkonzert

Mirjam & Wieland Meinhold alias Duo Vimaris musizieren das festliche Abendkonzert am Sonntag, dem 2. Juni 2016, um 19 Uhr, in der Kathol. Kugelkirche St. Johannes (Kugelgasse) in Marburg. Zunächst mit virtuoser Barockmusik von Gentili, Torelli, Marcello, Albinoni, Pergolesi, Scarlatti und Geminiani. Diese sprühende Musik wurde besonders in Mitteleuropa geliebt. Das verwundert nicht, denn im 18. Jh. “tobte” eine wahre Italienbegeisterung, der man sich auch in Deutschland nicht entziehen wollte. Die italienische Barockmusik gelangt stets ohne Umwege in die Herzen der Zuhörer. Erklingen werden Blockflöten, Solo-Sopranstimme sowie die große Woehl-Orgel.

Wer kennt nicht die entzückenden Miniaturen, die der achtjährige Knabe Wolfgang Amadeus Mozart für Orgel hinterlassen hat. Aufgekritzelt in das sog. "Londoner Skizzenbuch" nötigen sie heute noch jedem Mozartliebhaber eine gehörige Portion Bewunderung ab. Auch die Werke der Salzburger und späten Wiener Ära sind Meilensteine in der Musikgeschichte. Mozart, der aus der Begeisterung heraus die Orgel als "Königin der Instrumente" bezeichnete, hat manches Werk für Tasten entworfen. "Es ist ja im allgemeinen bekannt, daß die Engel im Himmel - solange sie sich unbaufsichtigt fühlen - am liebsten Mozart musizieren"......so der Theologe Karl Barth. Wunderbare Werke für Sopran, Flöten und Tasten des Salzburger und Wiener Komponisten, neben Sonatinen, Vokales wie "Ridente la calma" und die berühmte Solomotette "Exultate, jubilate" musiziert das Weimarer Duo im zweiten Teil. Am Ende wird eine großzügige, von Herzen kommende Spende erbeten.

Kontakt

Katholisches Pfarramt

St. Johannes Evangelist


Ritterstraße 12
36037 Marburg

Tel. 06421-91390

Fax: 06421-913914

Pfarrbüro - Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr


Montag, Mittwoch & Donnerstag:

13.30 - 17.30 Uhr

 

Gottesdienste

Samstag 18.00 h Vorabendmesse alle 2. Wochen in St. Jakobus, Wenkbach
Sonntag 11.00 h Heilige Messe
Sonntag 11.00 h Kinderwortgottesdienst im Kirchensälchen, am 2. und 4. Sonntag im Monat


(nicht während der hessischen Schulferien)
Dienstag 8.30 h immer der letzte Dienstag im Monat


Morgengebet mit anschließendem Frühstück im Kirchensälchen
Donnerstag 9.45 h Heilige Messe im APH St. Elisabeth, Lahnstraße 8
Freitag 18.30 h Heilige Messe